Vergleichen
und sparen

Durch unseren Preisvergleich
bis zu 762 € im Jahr sparen!

  • Unsere empfohlenen Kassen bieten Ihnen z.B.:
  • Kassenleistungen auch in Privatkliniken*
  • Gute Leistungen bei Osteopathie
  • Bonus für Gesundheitsbewusste
Kostenlosen Vergleich starten

Wussten Sie, dass die Leistungen von gesetzlichen Kassen unterschiedlich sind?

Durch das Sozialgesetzbuch sind zwar ca. 95% der Leistungen festgelegt, aber bei den restlichen 5% haben die Kassen Gestaltungsspielraum. Sie können ihren Mitgliedern zusätzliche Leistungen oder finanzielle Anreize anbieten. Bei über 100 Krankenkassen ist die Leistungsvielfalt entsprechend groß und unübersichtlich.

Auch im Beitrag unterscheiden sich die Kassen wieder!

Seit dem 01.01.2015 herrscht zwischen den Krankenkassen wieder ein Wettbewerb. Zum 01.01.2016 haben viele Kassen, teilweise erneut, ihren Zusatzbeitrag erhöht. Aktuell variiert der Beitragssatz zwischen 14,6% und 16,1% was einer jährlichen Beitragsdifferenz zwischen der preiswertesten und teuersten Kasse von bis zu 762 EUR bedeuten kann.

ACHTUNG: Der Beitragsanteil des Arbeitgebers ist auf 7,3% begrenzt. D.h. jede Anpassung des Zusatzbeitrags muss zu 100% von Ihnen als Arbeitnehmer(in) bzw. als freiwilliges Mitglied in voller Höhe finanziert werden.

Aber wie bei einem Wein oder Auto, muss nicht zwangsläufig immer das günstigste Angebot auch das Beste sein bzw. zu Ihnen passen. Es ist schön, wenn eine Kasse Ihnen einen Zuschuss zur professionellen Zahnreinigung bezahlt, aber die paar Euro könnten Sie selber aufbringen. Legen Sie lieber Wert auf Leistungsmerkmale die im Ernstfall wichtig sind bzw. richtig Geld kosten!

Wussten Sie das es Krankenkassen gibt die in ihren Satzungen stehen haben, dass sie genehmigte Aufenthalte in Privatkliniken bis zur Höhe eines normalen Krankenhauses bezahlen? Privatkliniken bieten oft für die unterschiedlichsten Krankheiten spezielle Operations- und Behandlungsmethoden an.

Tipp: Wenn eine gesetzliche Kasse vorleistet, übernimmt eine  Krankenhauszusatzversicherungen in der Regel die kompletten Restkosten welche bis zu 80% des Rechnungsbetrages ausmachen können. Ohne Vorleistung zahlen diese in der Regel nichts bzw. nur ein geringes Ersatzkrankenhaustagegeld!

Kostenlosen Vergleich starten

* Es ist eine vorherige Genehmigung der Kasse notwendig, in dieser werden Sie über den Umfang der Leistungen und die Restkosten informiert.
Tipp: Die verbleibenden Restkosten könnten durch eine Krankenhauszusatzversicherung abgesichert werden.
Titelbild:  © Yuriy Shevtsov / Fotolia